Bestattung in Oschatz - der Friedhof

Bestattungen mit Trauerhilfe Wünsche auf dem Friedhof Oschatz
Bestattungen mit Trauerhilfe Wünsche auf dem Friedhof Altoschatz

 


Friedhöfe: Oschatz Stadt

 

Friedhofsträger: Stadtverwaltung Oschatz

 

Telefon 03435/970238

 

 

 

Friedhöfe: Altoschatz, Lonnewitz, Merkwitz

 

Friedhofsträger: Kirche Oschatz

 

http://www.kirche-oschatz.de
Telefon 03435/920462

 

Einfühlsame und kompetente Organisation von Bestattungen in Oschatz

Der Tod eines Angehörigen stellt Hinterbliebene vor Herausforderungen, die angesichts der Trauer nur schwer zu bewältigen scheinen. In Oschatz entlasten Bestatter Norman Wünsche und seine Mitarbeiter Angehörige bei der Organisation sämtlicher Formalitäten und Aufgaben rund um die Beisetzung. Aufgrund jahrzehntelanger Erfahrung, bestem Fachwissen sowie taktvollem Umgang mit Angehörigen ist das Bestattungsinstitut Trauerhilfe Wünsche ein kompetenter Ansprechpartner im Trauerfall. Gemeinsam mit den Hinterbliebenen wird jede Beisetzung individuell geplant und durchgeführt.

 

Bestattungen in Oschatz

 

Die Große Kreisstadt Oschatz liegt im Herzen Sachsens. Somit unterliegen Bestattungen den Regelungen des Gesetzgebers im Bundesland Sachsen. Neben traditionellen Erdbestattungen werden Feuerbestattungen sowie See- und Friedwaldbestattungen durchgeführt. Die Trauerhilfe Wünsche in Oschatz richtet Bestattungen wunschgemäß aus und erledigt sämtliche Formalitäten. Wir kennen alle Vorgaben und wissen, was zu tun ist, damit Sie und Ihre Familie, Freunde und Bekannte würdevoll Abschied nehmen können. Rufen Sie uns unverbindlich an oder besuchen Sie uns in unserem Büro. Wir stehen gern ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

 

Historische Friedhöfe zeugen von geschichtsträchtiger Vergangenheit

 

Alternative Bestattungen wie etwa Kristallbestattungen, Almbestattungen sind in Sachsen unzulässig. In der Mehrzahl finden Oschatzer Bürgerinnen und Bürger ihre letzte Ruhe auf einem der Friedhof der Gemeinde. Bei den Kirchen in Altoschatz, Lonnewitz und Merkwitz befinden sich idyllisch gelegene Friedhöfe mit altem Baumbestand. Historische Grabsteine und Kriegerdenkmale erinnern an Menschen, die den Ort prägten. Urkundlich erwähnt wurde die Gemeinde im Norden Sachsens erstmals im Jahr 1238. Seither hat die Stadt wechselvolle Zeiten durchlebt. Tausende Menschen verloren ihr Leben durch die Pest. Mehrmals wurde die Stadt durch Stadtbrände, Kriege und Plünderungen fast vollständig zerstört. Von solch harten Zeiten ist in der Gegenwart kaum noch etwas zu spüren. Die liebevoll sanierte Altstadt mit prunkvollen Bürgerhäusern, mittelalterlichem Brunnen, der alten Klosterkirche, dem Waagenmuseum beweist, dass es auch Zeiten des Wohlstands in Oschatz gab.

 

Trauerhilfe Wünsche GmbH
Riesaer Straße 4
04758 Oschatz

 

Telefon
(Tag und Nacht):
03435/921852

 

 

  Startseite    Gedenkportal    Kontakt    Impressum    Datenschutzerklärung    Sitemap